Italiano    English    Deutsch

Sehenswürdigkeiten

GRADO: SEINE GESCHICHTE, STRÄNDE, LAGUNE UND TRADITION

Auf der größten Insel der Lagunen-Inselgruppe Grados befindet sich die gleichnamige Hauptstadt, die seit 1936 über eine bewegliche Brücke mit dem Festland verbunden ist. Ein Strand mit feinkörnigem Sand, südlich ausgerichtet, macht die “Insel der Sonne” zu einem exklusiven Treffpunkt, der seit 24 Jahren die Bandiera Blu [Blaue Fahne] erobert.

viale

airone

Grado hat zwei große Strände: der Hauptlido läuft entlang des Viale Regina Elena, und geht dann weiter bis Grado Pineta und Punta di Barbacale: insgesamt eine Strandfront von über 3 km.

Der andere Strand befindet sich an der Westküste der Insel, mit einem 600 m langen Steg, der von einem Damm bis zum westlichen Rand des historischen Zentrums geht. Im östlicheren Bereich, sind außer Grado Pineta, auch der Golf Club Grado, ein großflächiger, perfekt in der Landschaft integrierter, Golfplatz, zwei Ferienanlagen und einige Camping-Plätze zu nennen.


grado-madonna
barbana


SEHENSWÜRDIGKEITEN IM FRIAUL

Die Region Friuli-Venezia Giulia ist vom historischen und landschaftlichen Gesichtspunkt aus sehr interessant. Strände, herrliche Berglandschaften und anregende Kulturstädte machen die Region zu einem touristischen Ziel für Liebhaber von Winter- und Sommersportarten, von Ausflügen und Kunst.

Kulturell und historisch gesehen ist Triest eine der interessantesten Städte. Hier kann man folgendes besichtigen: Piazza dell’Unità d’Italia, der wichtigste Platz der Stadt; der Faro della Vittoria, Denkmal in Erinnerung an die Opfer des Ersten Weltkriegs; die Schlösser von Miramare und Duino; das Museo Civico della Risiera di San Sabba, Zeugnis einer der dunkelsten Zeiten der Menschheit und Basovizza, Ortsteil der Gemeinde Triest, traurigerweise bekannt für die Foiben. Andere historisch gesehen interessante Lokalitäten der Region sind: die Ponte del Diavolo [Teufelsbrücke] in Cividale del Friuli, wertvolles Erbe der Langobarden; der Sacrario militare di Redipuglia [militärisches Ehrendenkmal], einer der größten Kriegsfriedhöfe der Welt; die Basilica di Aquileia, in der Nähe von Grado; Piazza Libertà und Piazza San Giacomo in Udine und das Schloss von Gorizia.

Die Region Friuli-Venezia Giulia ist auch naturalistisch gesehen sehr wertvoll. Den Liebhabern des Meeres sind die Badeorte Grado und Lignano Sabbiadoro sehr bekannt, oder, in der Nähe von Triest, die Bucht von Sistiana und die Karsthochebene, bekannt auch dank der weißen, steil ins Meer abfallenden Felsen. Auch für Liebhaber von Wintersport, von Ausflügen und des Wanderns stellt der Friaul eine gute Wahl dar. Berühmt ist auch das Gebiet der Carnia, in den Karnischen Alpen. Weitere viel besuchte Ortschaften sind Ampezzo, Piancavallo, Sauris und Tarvisio.